open-source Notes

Notes of an open-source programmer.
21 Feb

Warum ich (noch) kein Netbook besitze…

…ist eigentlich ganz einfach beantwortet. Es besteht einfach keine Notwendigkeit zur Zeit. Ich habe mir schon letztes Jahr um die Weihnachtszeit ein paar Modelle von Asus, Acer und Co angeschaut und finde die auch gut geschneidert. Ich konnte mir auch schon zwei EeePC Modelle, den ersten 900er und den neuen 10.000er, bei Freunden live anschauen. In Bezug auf Mobilität sind diese Geräte, durch Ihre Größe und das fehlen einer rotierenden Festplatte, ja unschlagbar. Vom Preis her gesehen kann ich mir so ein Gerät auch leisten nur habe ich bereits einen recht neuen Laptop (Dell XPS M1530) der mir gute Dienste leistet und zu Hause habe ich auch noch einen selbst zusammengebauten Desktoprechner welcher für meine Zwecke vollkommen ausreichend ist.

Auf der Suche nach einem geeigneten Verwendungszweck bin ich dann zu dem Schluss gekommen das ich ja nicht zwei Laptops gleichzeitig bedienen kann aber durchaus die Mobilität des Netbooks für mein zukünftiges Studium gebrauchen könnte. Der Dell braucht doch etwas länger zum hochfahren und ist nicht einfach mal so schnell in die Tasche gesteckt. Da ich mein Studium aber erst im Jahre 2011 beginnen werde und bis dahin noch ein paar Generationen Netbooks gebaut werden, habe ich also den Kauf erstmal zurückgestellt. Ein Argument was für einen Kauf vor 2011 spricht, ist das Netbook als Präsentationsrechner zu verwenden. Ich hatte im letzten Jahr die Aufgabe die Mitarbeiter eines Kunden in das CMS Joomla einzuweisen und habe meinen Dell mitgenommen. Beim Anschluß des Laptops an den Beamer hat sich dann erstmal meine Auflösung geändert und mir alle Desktopsymbole durcheinandergewürfelt. Da aber solche Vorträge bei mir nicht immer auf dem Terminplan stehen ist hier die Kosten-/Nutzenanalyse negativ (für den Kauf) ausgefallen.

Viel Interessanter ist aber die Entwicklung der TabletPCs zu beobachten. Ich hatte bereits auf dem BOINC Workshop 2008 ein schon sehr fortgeschrittenes Gerät gesehen. Der spanische Professor hat das auch sehr aktiv in seinen Vortrag eingebunden indem er bunte Linien und Bildchen mit seinem Touchscreen auf den Beamer gezaubert hat. Diese Geräte haben durch die fehlende Tastatur natürlich auch wieder Ihre eigenen Vor- und Nachteile. Da werden wir wohl mal den Markt beobachten müssen.

Soviel also zum Aufruf von Tobias etwas über Netbooks zu schreiben. Ich hoffe natürlich der glückliche Gewinner der IT-Crowd Staffel zu werden.

Kommentieren

© 2017 open-source Notes | Einträge (RSS) und Kommentare (RSS)

GPS Reviews and news from GPS Gazettewordpress logo