open-source Notes

Notes of an open-source programmer.
01 Mai

neues BOINC Startskript für Ubuntu 9.x

Ich habe nun auch auf das neue Release der Ubuntu Reihe Jaunty Jackalope (9.04) aktualisiert. Hauptsächlich wegen der Unterstützung für KDE4. Bis jetzt habe ich erstmal alle Anwendungen zum laufen gebracht die ich dringend benötige (Firefox, Kopete, Amarok, BOINC). Letzteres hat mir aber einiges an Schwierigkeiten bereitet. Das Startskript für die 7er und 8er Ubuntu Versionen wird nicht mehr so recht akzeptiert und ich habe mich kurzerhand entschlossen das Skript zu aktualisieren. Dazu habe ich mir das Beispiel aus /etc/init.d/skeleton genommen und an den BOINC client angepasst. Es ist jetzt auch möglich den Client mit Benutzerrechten statt als Root zu starten! Aufgrund der Länge des Skripts will ich nicht den ganzen Text hier abdrucken sondern stelle einen Download mitsamt Anleitung am Ende dieses Artikels zur Verfügung.

Das Skript ist jetzt Linux Standard Base (LSB) kompatibel, heißt es sollte damit ziemlich zukunftssicher und für viele Linux Distributionen geeignet sein. Dazu gehört als erstes der Informationskopf:

### BEGIN INIT INFO
# Provides:		boinc
# Required-Start:	$local_fs $network
# Required-Stop:	$local_fs $network
# Default-Start:	2 3 4 5
# Default-Stop:		0 1 6
# Short-Description:	Start BOINC daemon at boot time
# Description:		Enables the BOINC client without logging in
### END INIT INFO

Ausserdem gibt es noch einen Absatz zur Konfiguration der Dateipfade und Startoptionen:

USER=christian
DESC="BOINC client daemon"
NAME=boinc
WORKDIR=/opt/BOINC
DAEMON=$WORKDIR/$NAME
DAEMON_ARGS="--daemon --redirectio"
SCRIPTNAME=/etc/init.d/$NAME

Hier kann jeder seinen Pfad zur BOINC Installation (WORKDIR) ändern. Das Skript übernimmt dann automatisch die Eintragungen zum starten und stoppen des Clients. Außerdem kann hier auch ein Benutzername angegeben werden mit welchem der BOINC Client gestartet wird. Das ist sicherer als mit root Rechten zu starten. Hier kann auch ein spezieller Benutzer nur für BOINC angegeben werden. Wie man das einrichtet werde ich in einem späteren Artikel beschreiben.

Durch die Parameter daemon und redirectio wird sichergestellt das der Client im Hintergrund ausgeführt wird und die Meldungen in Dateien umgeleitet werden. Diese Optionen sind zwar undokumentiert aber funktionieren auf alle Fälle ab der Version 6.4.5 für Linux.

Nach dieser kurzen Einleitung hier die Anleitung zur Installation:

  1. Falls nicht schon geschehen solltet Ihr den aktuellen Client für Linux installieren. Ich habe dafür den Ordner /opt/BOINC/ angelegt. Ihr könnt natürlich auch einen anderen Ort wählen müsst dann aber das Skript noch anpassen. Zu beachten sind hier die richtigen Berechtigungen. Der Benutzer welcher im Skript angegeben ist benötigt Schreibrechte auf alle Dateien und Ordner unterhalb /opt/BOINC/.
  2. Erstelle die Datei /etc/init.d/boinc (root-Rechte erforderlich) und füge den Inhalt des BOINC Startskripts ein (Anpassen von WORKDIR und USER nicht vergessen!).
  3. Das Skript nach Anpassung noch ausführbar machen:
    $ sudo chmod +x /etc/init.d/boinc
  4. Was jetzt noch fehlt sind die Eintragungen für die einzelnen Runlevel. Dank des Informationskopfes wird dass von update-rc.d erledigt.
    $ sudo update-rc.d boinc defaults
  5. Jetzt muss man den Dienst noch per Hand starten und schauen ob alles aufgeführt wird.
    $ sudo /etc/init.d/boinc start
    $ ps -A | grep boinc
  6. Der letzte Befehl sollte ungefähr folgendes ergeben:
    5182 ?        00:00:00 boinc

Bei Fragen, Verbesserungsvorschlägen oder falls Ihr noch etwas Hilfe benötigt könnt Ihr direkt unter diesem Artikel kommentieren oder mir eine Mail an open.source.notes [ at ] googlemail.com schreiben.

1 Reaktion zu “neues BOINC Startskript für Ubuntu 9.x”

  1. 1
    open-source Notes » Blogarchiv » BOINC Startskript für Ubuntu meint:

    […] 02.05.09: Es gibt eine neue Version für Ubuntu 9.x mit verbesserter Sicherheit. Bitte aktualisiert eure Skripte auf die neue […]

Kommentieren

© 2017 open-source Notes | Einträge (RSS) und Kommentare (RSS)

GPS Reviews and news from GPS Gazettewordpress logo